Alpestre         0,7L 44%

Seit 1857 schreibt ALPESTRE Geschichte  Die ALPESTRE-Geschichte ist alt und datiert zurück auf das Jahr 1857.  Es begann in Frankreich, in dem Hermitage am Fluss Gier, als der Marist-Mönch,  Bruder Emanuel  - Kräuterkenner und Heiler - eine Destillat-Formel für seine Mitbrüder entwickelte.  Dieses Destillat kombinierte die heilsamen Eigenschaften von 34 Kräutern und somit war ein schmackhafter, destillierter Likör erzeugt, der bald sehr bekannt wurde. Sogar die französische Regierung ordnete an, dass das Produkt als Erste-Hilfe Präparatfür die Soldaten eingesetzt wurde, denen der Feind „Arquebuse“-Wunden zugefügt hatte - daher der Name „Arquebuse de l’Hermitage“.       Als Folge von kirchenfeindlichen Gesetzen, zogen die Marist-Mönche Anfang des letzten Jahrhunderts nach Carmagnola, nahe Turin, Italien, und nahmen die geheimen Rezepte mit, die eifersüchtig gehütet von Generation zu Generation weiter gegeben wurden. An diesem neuen Platz entwickelte sich die Brennerei, Stück für Stück, bis zu seiner heutigen Größe und der Produktname, nicht mehr durch falsche Gesetze geschützt, wurde endgültig als ALPESTRE bekannt.                                                   

SCIENTIA OFFICINALIS Bei ALPESTRE handelt es sich um ein reines Destillat erzielt durch die Mazeration offizinaler Kräuter und Pflanzen, die heilsame Eigenschaften als Digestiv und als Tonic hervorrufen, oder auch antiseptisch und beruhigend wirkten.  Heute, wie auch früher,  kultivieren sachkundige Herbalisten die 34 aromatischen Kräuter - welche beinhalten:  Thymian, Lavendel, Angelika, Fenchel, Rainfarn, Salbei, Minze, Zitronenbalsam, Kamille, um nur ein paar zu nennen - die genau zur richtigen Reifeprozess-Zeit gepflückt werden.   Diese Kräuter lässt man für einige Zeit in Alkohol mazerieren um sie anschließend genau zu destillieren. Um die Aromen und heilsamen Eigenschaften von ALPESTRE zu konzentrieren, wird das Destillat aus Tradition in slawonische Eichenfässer abgefüllt und der langsame Reifeprozess von mindestens 4 Jahren beginnt.  Während der Mazeration verfeinern sich Geschmack und Aromen und die transparente Spirituose nimmt durch das Holz eine natürliche Strohfarbe an.Danach wird ALPESTRE naturrein abgefüllt, ohne Beigabe von Zucker oder sonstigen Zusätzen. Verdauungsfördernd - anregend – entspannend ALPESTRE ist ein angenehm schmeckender, aromatischer Likör, ein Destillat mit verdauungsfördernden, anregenden und entspannenden Eigenschaften – ein kostbarer,absolut naturreiner Likör, den man zu jeder Tageszeit genießen kann:  Pur als Digestiv, im Kaffee, im heißen Punch, oder mit Eiswürfel als Durstlöscher.Genossen in kleinen Mengen, entfaltet ALPESTRE ganz langsam seine wohltuenden Eigenschaften.                                                           

ALPESTRE genießen PUR – in einem feinen Kellermeister-Glas, um die aromatischen Eigenschaften wahrzunehmenOFFICINAL COFFEE – in einen Stamper, heißen Expresso, Alpestre, und Zucker ALPINE  CUP – in eine große Tasse Kaffee, ein Schuss Alpestre, 2 Teelöffel Zuckerund eine frische Orangenzeste.  Am besten serviert im klassischen, hölzernen „Grolla“.ALPESTRE HERBAL TEA – ein Schuß Alpestre in heißes Wasser mit HonigALPESTRE AND HONEY – ein Glas mit sehr heißer Milch, ein wenig Alpestre, 1 Löffel Honig.


SINCE 1857 ALPESTRE HAS MADE HISTORY The ALPESTRE story is an old one. A story that dates back to 1857, in France, at the Hermitage on the river Gier, when brother Emanuel, a Marist monk, herbalist and healer, devised the formula of a distillate for the care of his fellow monks. This distillate combined the beneficial properties of 34 herbs thus producing a delicious distilled liqueur which soon became very famous.In fact, the French government required the product to be sent in assistance as a first aid remedy to those soldiers that had suffered from the arquebuse wounds from the enemy – from here the name ‘Arquebuse de l’Hermitage’.As a consequence of the anticlerical laws, the Marist monks moved at the beginning of last century to Carmagnola, near Turin, taking with them the art and the secret of this preparation that they had jealously handed down from generation to generation.In this new location the distillery evolved, little by little, to its present size, and the name of the product, no longer protected by counterfeit laws, definitively became known as ALPESTRE.SCIENTIA OFFICINALISALPESTRE is a pure distillate from the maceration of officinal herbs and plants having beneficial properties such as digestive, tonic, antiseptic, and relaxing. Now, as in the past, expert herbalists cultivate the 34 aromatic herbs – which include : thyme, lavender, angelica, fennel, tansy, levant wormseed, sage, mint, lemon balm, lysippus, camomile, lemon verbena to cite just a few – which are collected at exactly the right moment of ripening. These herbs are left to macerate in alcohol for a certain length of time and then are properly distilled.In order to concentrate its aromatic and beneficial properties ALPESTRE is then slowly aged in oak casks, according to tradition, for a minimum of 4 years in Slavonian oak casks. During maturation its taste and aroma refines and the transparent spirit acquires the natural straw colour from the wood. ALPESTRE is then bottled as pure as it is without adding any sugar or additives. DIGESTIVE – INVIGORATING – RELAXINGALPESTRE, is a pleasant tasting aromatic liquor, a distillate with digestive, invigorating and relaxing properties – a precious liquor, absolutely natural, to enjoy anytime of the day : straight as a digestive, lacing your coffee with it, as a hot punch, as a thirst quencher with ice.ALPESTRE taken in small quantities instils all its beneficial virtues. ENJOYING ALPESTRE PURE – in a fine tasting glass to appreciate its aromatic qualitiesOFFICINAL COFFEE –hot espresso, Alpestre, sugar, in a shot glassALPINE CUP - In a large cup of coffee add one measure of Alpestre, 2 teaspoons of sugar and a fresh orange peel. Best when served in the classic wooden ‘grolla’ALPESTRE HERBAL TEA - a shot of Alpestre in hot water and honey.ALPESTRE AND HONEY - a very hot cup of milk, a little Alpestre, 1 spoon of honey.

Auch von diesem Hersteller: // Also from this manufacturer:

Alpestre Special Reserve 1983 30YO 0,7L -GB- 0,7L 49,5%